Raiffeisen Bank International AG, Düsseldorf

Druckversion

Raiffeisen Bank International AG
Büro Düsseldorf
Benrather Straße 12
40213 Düsseldorf
Germany

Telefon (0211) 860 613-66
Fax (0211) 860 613-30

E-Mail: abftr(at)rbinternational.com
Internet: www.rbinternational.com

 

Die Raiffeisen Bank International AG (RBI) betrachtet Österreich sowie Zentral- und Osteuropa (CEE) als ihren Heimmarkt. In Deutschland zählen hauptsächlich mittelständische und multinationale Unternehmen mit einem Geschäftsschwerpunkt auf Zentral- und Osteuropa zu RBI‘s Kunden. Rund 50.000 Mitarbeiter betreuen in CEE etwa 16,5 Millionen Kunden in rund 2.400 Geschäftsstellen. In Österreich ist die RBI eine der führenden Kommerz- und Investmentbanken.

 

Forderungsfinanzierung:

Das Asset Based Finance Team der RBI weist eine breite Strukturierungexpertise auf, die auf einer langjähren Transaktionserfahrung seit 1993 basiert. In Abhängigkeit von den jeweiligen Kundenbedürfnissen kann eine große Bandbreite an Strukturen vom klassischen Factoring bis zur Forderungsverbriefung angeboten werden sowie maßgeschneiderte Alternativen. Die langjährige Erfahrung des Teams, in Verbindung mit der engen Zusammenarbeit mit der Raiffeisen Faktor Bank in Wien, ermöglicht eine optimierte Strukturlösung für den Kunden.

 

  • Inhouse Factoring In- und Ausland
  • Verbriefung von Forderungen
  • Factoring von Einzelforderungen
  • Reverse Factoring
  • Full Service Factoring

 

Leistungsspektrum:

  • Ab Transaktionsvolumen von EUR 10 Million
  • Mehrere Verkäufer innerhalb eines Factoring-Vertrages möglich
  • Ankauf von Forderungen in unterschiedlichen Währungen (insbesondere in lokalen osteuropäischen Währungen) sowie Ankauf von Forderungen unter unterschiedlichen Jurisdiktionen
  • Individuelle Transaktionsstrukturen möglich, die auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt sind (Hybridformen zwischen Factoring und Forderungsverbriefung)


Beteiligungsverhältnisse:
Die RBI ist Teil der österreichischen Raiffeisen Bankengruppe, der größten Bankengruppe des Landes, und agiert als Zentralinstitut der Raiffeisen Landesbanken. Diese halten rund 58,8 Prozent der Aktien, der Rest befindet sich im Streubesitz.


Eigenkapital:
9,8 Mrd. Euro Kernkapital mit einem CET1 Ratio (fully loaded) von 12,7 Prozent


Gründungsjahr:
1927